b.safe Kanisteranbindung und Belüftung - Vorteile

Beim Einleiten von Lösemitteln muss der Abfallkanister zuverlässig belüftet werden. Gleichzeitig sollen aber schädliche Lösemitteldämpfe nicht die Umgebung entweichen.

Je nach Aufbau der Installation gibt es hier zwei sichere Möglichkeiten:

Bei festinstallierten Entsorgungssystemen empfiehlt sich die Verwendung eines b.safe Entlüftungsschlauchs. Dieser hochflexible Schlauch lässt sich einfach an jede Einbaulage anpassen. Der Gewindeanschluss GL14 ist mit allen b.safe Waste Caps und b.safe System Waste Caps kompatibel. Über einen speziellen Steckverbinder mit Lamellen wird der Schlauch direkt über eine Bohrung Ø 14 mm mit dem Abluftsystem verbunden. Die Lamellen halten den Steckverbinder sicher in der Bohrung.

Bei Sammelbehältern, die direkt mit einer HPLC-An-lage verbunden sind, oder Laboren ohne Abluftsystem sind b.safe Abluftfilter die passende Lösung. Die Aktivkohlefüllung im Abluftfilter absorbiert Lösemitteldämpfe in der aus dem Abfallkanister entweichenden Luft. In die Umgebung wird nur saubere Luft abgegeben. b.safe Abluftfilter haben eine Standzeit von bis zu 6 Monaten.

Auch beim Kanistertausch kann man einfach Kontamination mit Lösemitteln vermeiden: Durch Zwischenschalten eines Absperrhahns am Waste Tube kann der Durchgang vor dem Behältertausch verschlossen werden und es tropft nichts aus der Leitung nach.

Aktuelles

 
Lauda-Königshofen/ Grünsfeld. Bürgermeister Dr. Lukas Braun und Fachbereichsleiterin Sabine Baumeister von der Stadt...
 
Die BOHLENDER GmbH gewann kürzlich den zweiten Siegerpreis beim Zukunftspreis des Main-Tauber-Kreises. Das hierfür dotierte...

Wissen, was läuft

Abonnieren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den b.safe Newsletter.

b.safe Labor-Katalog

Fordern Sie Ihr persönliches Exemplar an

Zuletzt angesehen