b.safe Waste Caps - Vorteile

b.safe Waste Caps sind speziell für die Anforderungen an das Sammeln von Lösemittelabfällen aus HPLC-Anlagen angepasst. An den einzelnen Gewindeanschlüssen (UNF 1/4“, NPT 1/8“) des PTFE-Einsatzes können Sie mittels Fittings und Schlaucholiven verschiedene Schlauchdurchmesser an der Kappe anschließen. Abfälle aus der HPLC fließen so direkt in den Sammelbehälter mit Gewinde GL45 ab.

Der Anschluss mit Gewinde GL14 ist für den separat erhältlichen Abluftfilter reserviert. Die Aktivkohlefüllung adsorbiert Lösemitteldämpfe, die beim Befüllen des Sammelbehälters entweichen, so dass keine gesundheitsschädlichen Dämpfe austreten können.

Die Schraubkappe aus PPS und der Einsatz aus PTFE sind extrem robust und beständig gegen chemische und thermische Beanspruchung. Das Sterilisieren durch Autoklavieren bis 200 °C oder sogar die Reinigung in der Spülmaschine sind ohne weiteres möglich. Der frei drehbare PTFE-Einsatz ermöglicht einen einfachen Behältertausch ohne Verzwirbeln von eingesetzten Kapillaren und Schläuchen. Diese sitzen absolut fest und dicht, dafür sorgen Fittings mit optimalem Innenkonus bzw. griffige Schlaucholiven.

Für einen dichten Verschluss des Sammelbehälters sorgt eine Viton®-Flachdichtung, die unterschiedliche Fertigungstoleranzen am Gewindehals ausgleicht. Durch eine spezielle Dichtlippe aus PTFE wird sie vom Dampfraum isoliert. In Verbindung mit dem Abluftfilter ist die Waste Cap die perfekte Schutzeinheit für die Lösungsmittelentsorgung.

Aktuelles

 
Die BOHLENDER GmbH gewann kürzlich den zweiten Siegerpreis beim Zukunftspreis des Main-Tauber-Kreises. Das hierfür dotierte...
 
GRÜNSFELD/ TAUBERBISCHOFSHEIM. Ende April erfolgte nun die Preisverleihung des Zukunftspreises 2020 durch den Main-Tauber-Kreis.

Wissen, was läuft

Abonnieren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich den b.safe Newsletter.

b.safe Labor-Katalog

Fordern Sie Ihr persönliches Exemplar an

Zuletzt angesehen